< DEUTZ-FAHR erweitert Serie 6 Modellpalette
15.09.2017

Noch mehr Ausstattungen für vielseitige Anforderungen


Mit einer Überladeschnecke für Getreide und neuen Abdecksystemen für den Laderaum erweitert Strautmann das Einsatzspektrum für den Rollbandwagen Aperion.

Auf der Agritechica 2015 hat die Firma Strautmann den Rollbandwagen Aperion vorgestellt, welcher mit einem endlos umlaufenden Gummiband ein einzigartiges Konzept im Bereich der multifunktionalen Transporttechnik bietet. Um die nahezu unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten der Maschine weiter auszuschöpfen, bietet Strautmann jetzt weitere interessante Zusatzoptionen an.

Als neue Ausstattungsoption gibt es eine Überladeschnecke für Getreide und Körnermais, welche im Heck des Fahrzeugs angebaut wird. Dazu wird die serienmäßige Heckklappe des Wagens durch ein Heckteil mit Überladeschnecke ersetzt. Der Antrieb erfolgt mechanisch durch die Schlepperzapfwelle, wodurch bei einem Schneckendurchmesser von 500 mm eine Fördermenge von bis zu 450 Tonnen pro Stunde erreicht wird. Damit kann der Aperion einen herkömmlichen Überladewagen ersetzen. 

Die hydraulischen Funktionen der Überladeschnecke werden durch eine separate Bordhydraulik mit Öl versorgt, die Bedienung erfolgt über ein eigenes Bedienpult. Zum Lieferumfang gehört zudem ein Kamerasystem, welches beim Einsatz der Schnecke eine gute Übersicht garantiert und die Einsicht in den Laderaum der Abfahrfahrzeuge ermöglicht. Besonderes Merkmal der Überladeschnecke ist außerdem der hydraulische Schwenkmechanismus. Mit diesem kann das gesamte Heckteil so weit geöffnet werden, dass auch ohne Benutzung der Schnecke Getreide entladen werden kann. Somit kann der Aperion in der Getreideernte nicht nur zum Überladen, sondern auch zur Abfuhr eingesetzt werden. 

Als weitere Zusatzoptionen können jetzt auch Abdeckungen für den Laderaum angeboten werden. Zum einen ist eine hydraulisch schwenkbare Netzabdeckung verfügbar, welche besonders für den verlustfreien Transport von Silage hilfreich ist. Diese kann in Verbindung mit fest montierten oder hydraulisch teleskopierbaren Silageaufsätzen montiert werden. Zum Transport von Getreide, Kartoffeln usw. ist außerdem ein wasserdichtes Planenverdeck lieferbar, welches längs über den Laderaum fährt. Durch die hydraulische Betätigung kann der Aperion, ohne abzusteigen, von der Schlepperkabine aus vollständig abgedeckt werden.

Zu sehen sind einige der neuen Ausstattungsvarianten auf der Agritechnica 2017 in Halle 27, Stand G 32.

Quelle: http://www.strautmann.de/